Erstausstattung: Babys Kleidung

Bei der Kleidung ist es nicht immer so einfach. Hier kommt es sehr auf die persönliche Vorliebe an, wie man sein Kind kleiden möchte. Es gibt nicht nur

6 bis 10 Bodys (Gr. 56/62)

Hier stellt sich einem die Frage, welche Bodys man kaufen will. Gerade Herbst und Frühlingsbabys brauchen möglichst beides. Aber auch Winterbabys können Kurzarmbodys brauchen, wenn sie denn Langarmshirts tragen sollen. Ich empfehle jedoch eher zu Langarmbodys zu greifen und dazu Strampler ohne Arme zu wählen. Natürlich kann man auch kombinieren und Kurzarm oder sogar ohne Arm Bodys kaufen und dann Langarmstrampler dazu. Am Ende macht es ein guter Mix aus beidem. Ich hatte 6 Strampler jeweils in Lang und Kurz für jedes Baby.

6 bis 10 Strampler mit oder ohne Arm, mit oder ohne Fuß (Gr. 56/62)

und/oder

6 bis 10 Kombinationen aus Jäckchen und Höschen, mit oder ohne Fuß (Gr. 56/62)

Auch hier stellt sich wieder die Frage, was man persönlich hübsch findet. Meine Erfahrung nach ist es gerade bei sehr kleinen Babys am einfachsten wenn man Bodys und Strampler mit Knöpfen unten kombiniert. Auch Hemdchen und Hose geht, doch meist ist das Wickeln dabei etwas unangenehmer. Erst bei größeren Babys empfand ich es mit Hose und Shirt angenehmer.

6 bis 10 Shirts, Hemdchen oder Pullover

Auch hier kommt es auf die Jahreszeit an. Im Winter eher zu Langarmshirts und Pullover greifen und dazu ein paar Hosen, im Sommer eher zu Kurzarm und Hemdchen.

Sock-Ons XXS-0502 Sockenhalter 0-6M hellblau*

3 bis 6 Paar Erstlingssöckchen (Baumwolle und/oder Wolle)

Diese kann man sehr gut brauchen um zu große Strampler festzusetzen. An den Füßchen halten die Söckchen meist nur mit Socks on. Da empfehle ich mindestens 2 Paar sich zuzulegen, damit die Socken an den Füßen bleiben.

1 bis 2 Paar Fäustlinge (kein Muss)

Meine Babys brauchten keine. Wenn Babys sich kratzen, können sie manchmal nützlich sein. Aber selten, dass man sie wirklich braucht.

2 Baumwollmützchen (Erstlingsmützen)

Zum Rausgehen braucht es am Anfang immer eine Mütze. Die Erstlingsmützen sind da sehr praktisch.

baby-229641_1920

1 bis 2 Jacken

Auch hier bitte auf die Jahreszeit achten. Im Winter würde ich komplett auf Jacken verzichten und lieber direkt in einen Babyoverall / Schneeanzug investieren. In der Übergangszeit sind dann leichte bis mitteldicke Jacken angeraten.

2 Schlafanzüge

Definitiv sollten es 2 Schlafanzüge sein, wenn man denn Schlafanzüge verwenden will. Schließlich kann immer ein Malheur passieren und eine Windel mal auslaufen. Ich legte meine Kinder jedoch in der Anfangszeit einfach mit Body und Strampler in den Schlafsack. Da wollte man nicht ständig an und aus und umziehen.

1 bis 2 schöne Sets für den Fotografen

Wer einen Fototermin wahrnehmen möchte, sollte sich dafür etwas Schönes zulegen. Ist eine tolle Erinnerung.

© Foto fkyj / pixabay

*Affiliate Link – Ich erhalte eine Provision pro verkauftem Produkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.