Monster-Party – die schaurig schöne Geburtstagsfeier

Kinder lieben es sich zu verkleiden. Wie ich bereits in meinem Artikel über die mitwachsende Verkleidungskiste berichtete, sind Kinder von Kostümen und dem Schlüpfen in fremde Rollen begeistert. Über alle Jahre hinweg, findet eine solche Verkleidungskiste großen Anklang bei Kindern.

Dass diese Vorliebe dazu führt, dass auch die kindlichen Geburtstagsfeiern einer “coolen” Party nach und nach weichen müssen, versteht sich von selbst. Zum Geburtstag darf es bunt zugehen. Sogenannte Kinder-Motto-Partys sind stark im Kommen. Ob Piraten, Elfen und Feen oder die rosa Prinzessinnen Party – es wird verkleidet und zum Thema passend dekoriert. Bei Jungs sind Feuerwehr, Polizei und Monsterpartys sehr beliebt. Ein Idee für eine gelungene Monster-Party möchte ich Euch heute vorstellen.

MonsterStart1

Die Monster-Party

Die Einladungskarten

Am Anfang steht die Wahl der Gäste und die Einladungskarte. Schon diese sollte ein monstermäßiges Motiv haben und den Eltern der Gäste eindeutig zu verstehen geben, dass Monsterverkleidungen erwünscht sind. Beschreibt genau um welche Art Monster-Party es sich handelt. Ob Hexen, Zombies, Geister und Vampire auch als Gäste gern gesehen sind oder ob nur schaurig gruselige Monsterwuschelwesen erlaubt sind. Ich empfehle dabei ruhig eine breite Auswahl zu lassen, denn alle Kinder haben im Gruselbereich bestimmte Vorlieben und die Qual der Wahl beim Kinderkostüm ist riesig. Da sollten auch ein wenig die Vorlieben der Gäste mitberücksichtigt werden. Vielfalt ist etwas wunderbares. Wichtig ist nur sich festzulegen: Monsterparty oder eine Gruselparty

Die Dekoration

Es darf gegruselt werden! Künstliche Spinnennetze, Luftballons, eine Partygirlande im Schauer-Look mit Totenköpfen, künstliche Spinnen, Kürbisse, Totenköpfe, dunkle Tücher über Lampenschirme – damit lässt sich schnell eine schaurige Atmosphäre für die Gruselparty schaffen. Wer richtig auftrumpfen will, besorgt sich eine Nebelmaschine! Eine reine Monsterparty hingegen kann knallig bunt und fröhlich sein. Es gibt schließlich auch liebevolle Monster. Die Partyteller können mit Monstermotiven bedruckt sein und dazu passend Becher und Servietten.

Das Buffet

Beim Essen darf es lustig gruselig zugehen. Ein schönes Beispiel sind die Monster-Burger mit Augen und ein blutiges Erfrischungsgetränk. Ein Gehirnkuchen kommt sicherlich bei älteren Kindern auch sehr gut an. Für kleine Kinder wären Krümmelmonster-Muffins eher angeraten. Der Fantasie beim Buffet sind keine Grenzen gesetzt. Lecker und schaurig schön – so muss ein Monster-Essen sein!

Monster-Spiele

Natürlich sollte es monstermäßig lustig werden. Lustige Monster-Spiele sind schnell gemacht. Baut mit Pappbechern eine Wurfbude auf. Die Pappbecher bemalt Ihr mit Monstergesichtern. Schwubs – Monsterwerfen. Auch das gemeinsame Monster-Basteln kann viel Spaß machen. Mit lustigen Wackelaugen, Malstiften, Klopapierrollen, Filz und Pappe sowie Klebstoff lassen sich tolle Monsterfiguren erschaffen. Eine schöne Fühlspiel-Idee ist das Umbauen einer großen Versandkiste zum großmäuligen Monster. Blind wird hineingegriffen und die Kinder müssen erraten, was sie ertasten.

 

Weitere ganz tolle Monster-Party Ideen findet Ihr hier >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.