Nässender Nabel

In den ersten Tagen trocknet der Nabelschnurrrest von Neugeborenen immer weiter aus und fällt dann meist innerhalb der ersten 5 bis 14 Tage von allein ab.

In dieser Zeit ist es wichtig, dass man den Nabelschnurrrest trocken hält. Die Pflege übernimmt meistens die Nachsorge Hebamme.

baby-499976_1920 

Nässender Nabel

Manchmal kommt es vor, dass nach dem Abfallen der Nabel etwas nässt. Es zeigen sich dann ggf. Wundsekret oder auch einzelne Blutströpfchen am Nabelgrund. Dies ist jedoch nicht weiter bedenklich, zumindest solange der Nabel ansonsten reizlos ist.

Ab zum Kinderarzt

Der Kinderarzt sollte umgehend aufgesucht werden, wenn der Nabel eine deutliche Rötung zeigt, eitriges Sekret austritt oder das Baby Fieber bekommt.

© Foto jakobking85 / pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.